Praxis

Therapie

SVEN CLAUSEN – MKG-PRAXIS – Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Zahnimplantate – für einen natürlichen Ersatz Ihrer Zähne

Einer der Schwerpunkte unserer Praxis liegt im Bereich der dentalen Implantologie. Keine andere Form des Zahnersatzes kommt dem ursprünglichen Zustand so nahe wie das Implantat.

Implantate werden als Ersatz für die fehlende Zahnwurzel in den Kieferknochen gesetzt. Nach der Heilung kann der Zahnarzt darauf einzelne Kronen, Brücken, Prothesen oder sogar eine ganze Zahnreihe befestigen. Die implantatgetragenen Zahnnachbildungen sitzen genauso fest wie die natürlichen. Nichts stört, und es müssen auch keine gesunden Zähne zur Befestigung des Zahnersatzes abgeschliffen werden. Nach der Versorgung haben Sie wieder den Komfort eines fest verankerten Zahns. Sie verspüren keine Einschränkungen beim Lachen, Sprechen oder Kauen.

Von der Einzelzahnversorgung bis hin zur Behandlung des zahnlosen Kiefers können wir Ihnen individuelle Implantatlösungen anbieten, die Ihnen auf lange Sicht Komfort und Ästhetik bringen. Außerdem arbeiten wir bei der Implantologie ausschließlich mit weltweit führenden Markenimplantatherstellern zusammen.

Darüber hinaus sind wir auf die Wiederherstellung von Knochengewebe spezialisiert und können somit auch bei schwierigsten Ausgangssituationen ein optimales Ergebnis bieten.

Hierzu stehen uns alle Möglichkeiten der rekonstruktiven Chirurgie zur Verfügung, um das Knochengewebe mit körpereigenem Material besonders schonend wieder aufzubauen. Aus den verschiedenen Möglichkeiten wie z. B. Knochentransplantat oder Knochenneubildung durch Aufdehnung oder labortechnische Vermehrung wählen wir die Methode, die das individuell beste Ergebnis verspricht.

Indikationen für Implantatversorgungen können sein:

Einzelzahnlücken

Zahnimplantate lösen das Problem naturnah und „unsichtbar“. Zahnimplantate sind kleine, hoch entwickelte und ausgesprochen leistungsfähige Titanschrauben, die anstelle natürlicher Zahnwurzeln in den Kiefer gesetzt werden und fest in den Knochen einwachsen. Eine provisorische Versorgung kaschiert die Lücke, bis das Implantat eingeheilt ist.Anschließend befestigt Ihr Zahnarzt darauf und dauerhaft Ihre neue Zahnkrone. Sie sitzt mit ihrer neuen Wurzel fest im Kiefer und ist von den natürlichen Nachbarzähnen kaum noch zu unterscheiden.

Größere Zahnlücken

Wenn das Lächeln in die Jahre kommt, mehrere Zähne fehlen oder Ihr älterer Zahnersatz immer wieder Probleme macht, können Sie die Zahnreihen mit Hilfe von Implantaten wieder unversehrt aussehen lassen. Einzelzahnimplantate sind eine elegante Lösung, wenn in einer Reihe mehrere Zähne fehlen. Jeder wird einzeln ersetzt und die ursprüngliche Situation exakt wiederhergestellt. Fehlen drei oder mehr Zähne nebeneinander, können Sie sich auch für eine implantatgetragene Brücke entscheiden. Hierbei werden die neuen Zahnkronen miteinander verbunden und stabil auf zwei oder mehr Implantate gesetzt. Ein Provisorium schließt die Lücken während der Heilungsphase.

Zahnlose Kiefer

Wenn Ihnen im Unterkiefer fast alle oder sogar alle Zähne fehlen, haben Sie mit Implantaten trotzdem gut lachen. Denn schon zwei bis vier Implantate reichen aus, um einer Vollprothese festen Halt zu geben. Die Befestigung erfolgt mit speziellen Haltesystemen, die aus zwei Elementen bestehen. Eines wird dauerhaft auf die Implantate gesetzt; das Gegenstück wird in die Prothese eingearbeitet.Beim Einsetzen verbinden sich die beiden Elemente, ähnlich wie bei einem Druckknopf: Ihre Prothese sitzt fest. Zum Reinigen können Sie sie jederzeit leicht wieder abnehmen. Auf mindestens sechs Implantaten kann auch eine Brücke dauerhaft an Ihrem Kiefer verankert werden. Der Zahnersatz sitzt dann so fest, dass auf den stützenden rosa Prothesenkunststoff verzichtet werden kann. Im Oberkiefer kann der Gaumen frei von Prothesenmaterial gestaltet werden.

zurück